Feuerwehr

Der Samstag war endlich mal wieder was ganz Anderes. Seit wirklich langer Zeit war ich mal wieder bei der Feuerwehr, wir hatten Jahreshauptversammlung und anschließend ein Helferfest. Da ich mich angekündigt hatte, fand die Versammlung in der Fahrzeughalle statt. Das Fest hätte eh unten stattgefunden, nun wurde kurzerhand auch die Versammlung nach unten verlegt. Die letzte Zeit war ich immer online bei Sitzungen anwesend, diesmal auch live. Für das Protokoll hatte ich diesmal kein Notebook mitgenommen, sondern hatte mir Notizen auf dem Smartphone gemacht. War mal ein Versuch, ging aber auch ganz gut. Vom Wetter hatte ich Glück, wir sind zu Fuß von mir aus ans Feuerwehrhaus gelaufen. Ist ja nicht weit, mit dem Rolli 10 Minuten Fußweg, mal wieder die E-Räder ausfahren.

Nach der Versammlung sind noch weitere Gäste dazu gekommen und es ging in ein Fest über. Als Dankeschön hatten wir Helfer eingeladen, die an unserem Sommerfest mitgeholfen hatten. Das Essen hatten wir von einer Metzgerei mit Carering Service abgeholt. In meinen Augen war das Essen unter aller Sau, sowas kann man im Schwabenland keinem vorsetzen. Hatte zuerst natürlich den Kartoffelsalat probiert, war schon nix. Hatte man schon gesehen, dass der mit Maggi vollgepumpt war. Die Soße vom Braten hatte nie zuvor Fleisch gesehen und bestand hauptsächlich aus Mehl. Egal, vielleicht sind auch einfach meine Erwartungen zu hoch. Es gab ja noch Salate, an die habe ich mich dann gehalten. Jedenfalls war für Getränke gesorgt, ein Toiletten Problem habe ich ja jetzt nicht mehr. Das ist wirklich ein angenehmer Vorteil eines SPK. Um halb zehn haben wir uns auf den Rückweg gemacht. War schon ärgerlich gewesen, auf halbem Weg hat uns der Regen doch noch erwischt. Unglaublich, wie nass man in 5 Minuten werden kann. Da hatte auch der Schirm nicht nicht mehr viel gebracht. Daheim dann erstmal die nassen Klamotten loswerden und einen Schnaps trinken. Ein Glühwein wäre wohl besser gewesen, hatte ich aber nicht zuhause. Letztendlich war es aber ein super Wochenende, einfach mal wieder was Anderes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.