turbulentes Wochenende

Am letzten Wochenende war richtig was los, für mich war es letztendlich einfach zuviel. Irgendwie bin ich gar nicht zur Ruhe gekommen. Am Freitag Nachmittag war ich mit meiner Mutter eine Wohnung in Stuttgart anschauen, bzw. Ich habe es versucht. Die ganze Woche war schönes Wetter, der täglich angekündigte Regen ist ausgeblieben. Außer am Freitag, da hat es richtig geschüttet. Da das Wetter so schrecklich war, konnte ich zur Besichtigung gar nicht aus dem Auto aussteigen. Bin dann eine dreiviertel Stunde im Auto in der Kälte gesessen. Meine Mutter hat die Besichtigung alleine gemacht. Dann sind wir zu mir nach Hause gefahren. Da haben schon meine Freunde gewartet, weil wir beim Italiener essen bestellen wollten. War alles ein Drama… bin wieder nicht richtig aus dem Auto gekommen, und schon gar nicht auf meinen Treppenlift. Irgendwie war alles zu turbulent. Nach einer halben Stunde war ich dann in der Wohnung und wir konnten bestellen. Das war der einzige Lichtblick an diesem Abend. Das Essen war gigantisch gut. Es gab Gummifisch mit Grillgemüse und Rosmarin Kartoffeln. Am Abend war ich so fertig, dass ich um 21.15 Uhr direkt vom Rolli ins Bett gegangen bin. Ohne Film anschauen.

Am Samstag war ich wieder etwas besser ausgeruht, zum Duschen am Abend hat es aber nicht gereicht. War doch noch alles zu anstrengend gewesen, und ich bin mit dem Rollator nicht vorwärts gekommen. Am Abend gab es Kartoffelgratin mit Salat zum Abendessen. Also einfache Küche, ohne viel Aufwand.

Zuviel auf einmal vor und fest verplant, das ist einfach nicht gut für mich. So habe ich es allerdings auch noch nicht erlebt. Gestern war ich dann soweit ausgeruht, dass es mit dem Duschen endlich geklappt hat. Was für ein Wochenende…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.