Flammkuchen statt grillen

Allmählich geht mir das Wetter mal so richtig auf die Nerven. Wir haben August und gestern habe ich die Heizung daheim eingeschaltet. Die kurze Hose liegt seit einiger Zeit wieder im Schrank, als Sommer kann man das Wetter ja nicht wirklich bezeichnen. Bei 19° C fällt auch das Grillen auf der Terrasse aus. Am Freitag haben wir Flammkuchen zum Abendessen gemacht, das passt zu dem Wetter und der Backofen wärmt die Küche auf. Geplant waren vier Flammkuchen für zwei Personen, da waren aber die Augen wieder größer als der Appetit. Nach zwei Stück haben wir aufgegeben und das Zubehör wieder zurück in den Kühlschrank gelegt. Zum Glück haben wir nicht alle vier Stück gleich gemacht. Heute Abend gibt es also nochmal Flammkuchen. Gestern habe ich Pfifferlinge gemacht, mit Rahmsoße und Kartoffelrösti. Nachdem mir die Pilze geputzt wurden, habe ich mich an den Herd gesetzt und die Pfifferlinge gemacht. Pfifferlinge putzen ist nichts für meine Finger, da habe ich mich lieber auf das Kochen beschränkt. Es gab 400 g Pfifferlinge für 3 Personen, dazu Rösti aus dem Backofen. Ich dachte, dass momentan Pfifferling Saison ist, dem war aber wohl nicht so. Es gibt zwar gerade überall zu kaufen, aber zu Mondpreisen. Da das Essen aber so schon geplant war, haben wir nicht mehr auf eine Alternative gewechselt. Dann gab es eben 400 g Pfifferlinge für über 10 Euro.

Ich habe mir am rechten Ellenbogen eine Schleimbeutel Entzündung eingefangen, woher auch immer. Da der Ellenbogen so dick war, habe ich ihn meiner Hausärztin gezeigt. Mir ist es nur zufällig aufgefallen, da ich die Entzündung gar nicht gemerkt habe. Jetzt habe ich Voltaren Emulgel bekommen und das Zeug bewirkt Wunder. Nach einer Woche Anwendung ist die Schwellung um bestimmt 80 % zurückgegangen. Wenn es so weitergeht, ist vielleicht in einer Woche wieder alles normal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.