Geburtstag gefeiert

Gestern habe ich meinen Geburtstag gefeiert, wie schon geplant im Wohnzimmer. Draußen war es einfach zu warm und zu schwül, es war ja so gut wie windstill. Also eklig. Um 16 Uhr haben wir angefangen, die Salate vorzubereiten. Ich habe das Gemüse für den Brotsalat geschnitten, also Paprika, Gurke und Tomaten. Das restliche Zubehör wurde in der Küche vorbereitet, ich habe für solche Schnibbelarbeiten jetzt meinen Platz im Esszimmer gefunden. Da kann ich am besten hantieren am Esstisch. Der Brotsalat ist am betreuungsintensivsten und muss eine gute Stunde ziehen, der Rest ging zügig. Es gab noch einen Tortellini Salat mit getrockneten Tomaten und einen Kidneybohnen Salat. Für den hatte ich die Tomatensauce schon bei meiner Mutter vorgekocht und er musste nur noch mit Salz und Olivenöl angemacht werden. Am Abend waren wir insgesamt zu acht und wir haben es uns im Wohnzimmers gutgehen lassen. Den Sangria haben wir schon am Donnerstag Abend abgesetzt und kaltgestellt. So voll war mein Kühlschrank schon lange nicht mehr. Ich habe als Experiment vegetarische (Hack)bällchen mitgebracht, die wir am Abend noch in die Pfanne geworfen haben. Die Bällchen habe ich vor einiger Zeit mal bei Lidl entdeckt und aus Interesse gekauft. Seitdem kaufe ich sie regelmäßig, die schmecken einfach klasse. Wie ich es mir schon gedacht hatte… niemand hat bemerkt, dass die Dinger fleischlos sind. Schon erstaunlich, solche Ersatzprodukte waren bisher immer schrecklich gewesen. Um halb eins war die kleine Party vorbei und ich bin ins Bett.

Heute Abend gibt es Salat satt, es sind noch Unmengen von gestern übrig. Nur die Bällchen sind alle. So riesig viel hatten wir gar nicht aufgetischt, aber den Leuten war wohl irgendwie nicht so nach Essen. Heute früh war ich richtig gerädert und habe ewig gebraucht und fit zu werden. Allmählich geht es wieder, das hat heute wirklich lang gebraucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.