Abschlussgrillen

Gestern war ich nicht so fit unterwegs, habe mich mit meinem Rollator ziemlich durch die Wohnung geschleppt. Solche Tage gibt es auch, das ist eben so. Eigentlich wollte ich duschen, aber das habe ich vorsichtshalber bleiben lassen. Sonst lande ich womöglich wieder auf dem Boden, und das brauche ich im Bad wirklich nicht nochmal. Wir haben Lauchkuchen für den Gefrierschrank gemacht, der ist nämlich ziemlich geplündert. Zwei Bleche, als Vorrat zum einfrieren und natürlich auch zum Abendessen. Es ist nämlich kein Notfall Essen mehr im Gefrierschrank, alles aufgebraucht. Da ich ja gestern ziemlich unfit war, habe ich mehr oder weniger die Arbeiten für den Lauchkuchen dirigiert und nur gewürzt. Schade, nicht gerade das, was man sich unter Kochen vorstellt. Hatte mich ziemlich geärgert, war aber nicht zu ändern. Geschmeckt hat er jedenfalls, da kann eigentlich nichts dabei schief gehen.

Heute bin ich wieder fit und normal unterwegs, bis jetzt jedenfalls 😉

Mein Handwerker kommt später, um sich mein Bad anzuschauen. Ich will meine Dusche rauswerfen und ebenerdig machen. Mein Bad ist zwar erst 5 Jahre alt, aber die Dusche habe ich damals nicht barrierefrei machen lassen. Tja, selber schuld. Ich hatte sie zwar schon sehr niedrig machen lassen, aber die 13 cm sind doch noch ein Problem.

Heute Abend wird nochmal gegrillt, das letzte Mal in diesem Jahr. Die Abende sind inzwischen zu frisch, um lange auf der Terrasse zu bleiben. Wir werden daher auch nicht zu spät anfangen. Heute kommt ein großes Rumpsteak auf den Grill, zusammen mit Grilltomaten und Champignons. Mal schauen, ob das mit dem Rumpsteak gut geht. Morgen wird der Grill geputzt und im Keller eingelagert. Ein Freund macht das, ich kann es ja schlecht machen. Dann gibt es auf der Terrasse nur noch Getränke… aber ein Glühwein auf der Terrasse ist auch immer schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.