Gans essen

Nachdem unser jährliches Gans Essen in der Wirtschaft wegen Corona ausgefallen ist, haben wir das gestern improvisiert nachgeholt. Ich habe jetzt eine Styropor Box mit Klappdeckel, mit der man heißes Essen transportieren kann. Das Ding haben wir gestern erstmalig zum Einsatz gebracht, und das klappt richtig gut. Endlich mal kein italienisches Essen, auch wenn es jedes Mal gut ist. Das Club Restaurant der Stuttgarter Kickers bietet jetzt auch einen Lieferservice an, und der Laden ist richtig gut. Um sicherzustellen, dass das Essen noch heiß ist, haben wir selbst mit meiner Box abgeholt. Wenn man sich örtlich gut auskennt, kann man das Restaurant über einen gut versteckten Weg in 10 Minuten erreichen. Der ist zwar offiziell, steht aber nirgendwo richtig angeschrieben. Also habe ich gestern Mittag zweimal Gans zur Selbstabholung auf Abend vorbestellt. Was für eine abartige Portion, so habe ich Gans noch nirgendwo bekommen. Nix Brust oder Keule, es gab beides. Dazu ein Semmelknödel und ein Kartoffelknödel, Apfelrotkraut, ein halber Bratapfel mit Maronenpüree gefüllt, dazu Orangensoße. Ein Essen zum Selbstaufbauen, alles separat verpackt. Von der Keule habe ich nur die Hälfte geschafft, ein halber Kloß und etwas Rotkraut war auch noch übrig. Die Portion war heftig, da war der Preis von 25 Euro wirklich gerechtfertigt. Jetzt haben wir endlich eine schwäbische Wirtschaft und ich kann mal wieder Zwiebelrostbraten essen. Der war zwar schon für gestern geplant, aber den kann man immer bestellen. Und ich habe gestern festgestellt, dass ich Maronenpüree nicht mag.

….mal wieder Thema MS. Ich habe jetzt festgestellt, warum ich manchmal den halben Tag mit auf die Toilette gehen beschäftigt bin. Es sind die Füße, also bei mir jedenfalls. Ich habe ja immer dicke Socken an, damit ich mich auf dem Parkett gut in den Rolli umsetzen kann. Da ich ja meine Füße nicht richtig anheben kann, muss ich mich im Stehen drehen können. Ich brauche also rutschige Socken. Bisher dachte ich immer, dass diese dicken Socken auch warne Füße machen. Das ist nicht so, für mich jedenfalls nicht genug. Jetzt habe ich meine dicken Socken an, darüber warme Alpaka Socken und die Füße auf einer Fußmatte. Durch das Parkett kommt von unten noch zuviel Kälte durch, das ist das Problem. Seit gestern probiere ich das aus, und es funktioniert. Warme Füße sind nicht genug, es muss mehr sein. So schlafe ich auch besser und muss nachts nicht ständig raus. Ich kaufe mir jetzt eine beheizbare Bodenmarte in 60 x 40 cm Größe, das gibt es tatsächlich zu kaufen. Ich vermute ganz stark, dass das jetzt wohl die Lösung des Problems ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.