“Klassentreffen”

Gestern war einer der spannendsten Tage der letzten Zeit überhaupt. In einem Blog Beitrag vom 3. Oktober letzten Jahres, hatte ich über ein ungewöhnliches Zusammentreffen mit zwei alten Freundinnen aus meiner Jugendzeit berichtet. Wir hatten uns zufällig auf dem Herbstfest der Feuerwehr getroffen und sind anschließend in Kontakt geblieben. In den letzten Monaten haben wir immer mehr Freunde aus unserer damaligen Jugendzeit gefunden und haben uns in einer Whatsapp Gruppe gesammelt. Nachdem die Gruppe auf 13 Kontakte angestiegen war, haben wir uns zu einem Treffen entschlossen. Das war gestern Abend.

Ich hatte die Auswahl des Lokals übernommen, da es ja für mich mit Rolli passen musste. Die Entscheidung fiel auf meinen Lieblings-Italiener in Stuttgart Sillenbuch, das La Grazia am Sportplatz. Straßenbahn in Laufnähe, massig Parkplätze und perfekt für viele Personen. Also hatte ich für 15 Personen auf 18 Uhr reserviert. Um 17.30 Uhr sind wir dort aufgeschlagen. Zwei Freunde hatten mich hingebracht, sich ein Abendessen bestellt und das bei mir zu Hause gegessen. Ich bin dort geblieben und kurz nach 18 Uhr sind die ersten gekommen. Leute, die ich seit 25 Jahren nicht mehr gesehen habe. Fast alle wohnen noch in und um Stuttgart, einer ist sogar aus Kempten angefahren. Auch wenn sich die Leute optisch verändert haben, die Stimme ist gleich geblieben. Ich konnte Jeden noch identifizieren, trotz der langen Zeit. Interessant auch, was aus den Leuten so alles geworden ist. Keiner ist abgehoben, alles normale Menschen. Der Abend war so schön gewesen, dass wir beschlossen haben, uns erneut zu treffen. Diesmal in der wärmeren Jahreszeit, damit man mal im Freien sitzen kann. Eine Lokalität in der Stadt wird sich finden, habe da sogar schon eine Idee.

Ich habe dem Beitrag den Titel “Klassentreffen” gegeben, auch wenn es das nicht war. Keine Ahnung, wie man so etwas sonst bezeichnen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.